The acoustic lavalamp

on Taktalsmittel 2006 / TAM019
02/04/2006 Creative Commons BY-NC-SA
1,545 downloads / 16 plays
play_arrow pause play_arrow
more_horiz
  • playlist_add Add to Playlist
  • file_download Download
play_arrow pause play_arrow
more_horiz
  • playlist_add Add to Playlist
  • file_download Download
play_arrow pause play_arrow
more_horiz
  • playlist_add Add to Playlist
  • file_download Download
play_arrow pause play_arrow
more_horiz
  • playlist_add Add to Playlist
  • file_download Download
play_arrow pause play_arrow
more_horiz
  • playlist_add Add to Playlist
  • file_download Download
play_arrow pause play_arrow
more_horiz
  • playlist_add Add to Playlist
  • file_download Download
play_arrow pause play_arrow
more_horiz
  • playlist_add Add to Playlist
  • file_download Download
play_arrow pause play_arrow
more_horiz
  • playlist_add Add to Playlist
  • file_download Download

TAM019 | Ronan Dec. | The Acoustic Lavalamp | Das ist Ronan Dec. mal ganz anders. Dieses Mal tobt er sich nicht auf dem Tanzflur aus, sondern schwebt mit dem Hörer durch die Untiefen des Alls – wahlweise auch durch eine Lavalampe (man fühlt den Wachs quasi an sich herabgleiten) – deepe Flächen gesellen zu fluffigen Hihats und spielen munter miteinander. Man gleitet irgendwo zwischen Raum und Zeit, orientierungs- und planlos. Dann…Landung. Erst mal hier umsehen… Die Tracks dieses vollwertigen Albums pulsieren irgendwo zwischen LTJ Bukem und Autechre, aber alles bleibt klar und sichtbar, wie man das von Ronan so kennt – Stichwort “Plastikmusik”. Ein unsäglicher Begriff, der so gar nicht in diesen Zusammenhang passen will für diese wirklich sehr warme und angenehme Platte.

(( player next ))